Linux – Suchen innerhalb von Dateien auf der Shell

Wer kennt es nicht? In welcher Datei stand das nochmal?
Hat man Zugriff auf die Shell und möchte sich nicht das ganze System herunterladen,
um zum Beispiel die Windows Suche oder die Suche der IDE (zum Beispiel Netbeans) verwenden zu müssen, sollten diese kurze Zeilen helfen:
find . | xargs grep 'string' -sl
Das -s steht für Zusammenfassung(summary) und unterdrückt Fehlermeldungen von grep wie
./directory-name: Is a directory
Das -l steht für Listenansicht
Recht hilfreich ist es auch, wenn man die Suche einschränken kann (in diesem Beispiel auf php Dateien)
find . -iname '*php' | xargs grep 'string' -sl
Hilfreich, wenn man kürzlich aktualisierte Dateien sucht:
find . -iname '*php' -mtime -1 | xargs grep 'string' -sl
Hilfreich, wenn man Dateien sucht, die vor mehr als einem Tag bearbeitet wurden
find . -iname '*php' -mtime +1 | xargs grep 'string' -sl
Dieser Beitrag wurde unter Linux abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.